Ansprechpartner
EUTB Faltblätter

gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung

Wen und zu was berät die EUTB? 

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) unterstützt und berät alle Menschen mit Behinderungen, von Behinderung bedrohte Menschen, aber auch deren Angehörige und Mitarbeitende im Auftrag einer Institution, Organisation oder Behörde kostenlos bundesweit in allen Fragen zur Rehabilitation und Teilhabe.

Das Beratungsangebot umfasst eine ganzheitliche Auseinandersetzung mit der Persönlichkeit und der Situation der Ratsuchenden. Die Beratung gibt notwendige Orientierungs-, Planungs- und Entscheidungshilfen im Hinblick auf sozialrechtliche Fragen und den Zugang zu Leistungen.

Wir beraten, informieren, unterstützen und vermitteln

Die EUTB berät nach dem Grundsatz „Eine für alle“ zu sämtlichen Fragen, die sich für Menschen mit Behinderung stellen. Hierzu gehört vor allem die ausführliche Beratung und Information zu allen Rehabilitations- und Teilhabeleistungen.

Dabei geht es beispielsweise um Informationen

    • zum persönlichen Budget
    • zur (vor-) schulischen Inklusion
    • zum Schwerbehindertenausweis
    • zu Fragen zur Assistenz
    • zu Hilfsmitteln
    • zu möglichen Wohnformen
    • zu Freizeitmöglichkeiten
    • zur persönlichen Zukunftsplanung

Bei allen Themen möchte die EUTB ihnen eine neutrale Orientierungs- und Entscheidungshilfe bieten

Wie berät die EUTB?

  • Im Vorfeld der Beantragung von Leistungen.
  • Auf „Augenhöhe“, damit Sie selbstbestimmt Entscheidungen treffen können.
  • Unabhängig von Trägern, die Leistungen bezahlen oder erbringen.
  • Ergänzend zur Beratung anderer Stellen.
  • Rat und Orientierung gebend.
  • Ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen.

Rechtliche Beratung und Begleitung im Widerspruchs- und Klageverfahren werden nicht angeboten.

"Peer Counseling" = Beratung von Betroffenen für Betroffene

Entsprechend dem Ansatz des „Peer Counselings“ werden in der EUTB Menschen mit Behinderung und deren Angehörige in das Beratungsangebot miteinbezogen.

Wir möchten Betroffene gewinnen, sich als ehrenamtliche „Peer Counselors“ bei uns zu engagieren.

Wenn Sie selbst betroffen sind und Ihre Erfahrung in der Beratung für andere Betroffene einbringen möchten, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Für unsere Ehrenamtlichen bieten wir:

  • Einführungs-/Informationsgespräche zur Vorbereitung auf Ihre Aufgabe

  • Fortlaufende fachliche Begleitung durch unsere hauptamtlichen Mitarbeiter*innen

  • Einsatz im „Tandem“ mit unseren hauptamtlichen Mitarbeiter*innen

  • Informations- und Fortbildungsveranstaltungen

  • Fallbesprechungen

  • gesellige Veranstaltungen

Weitere Informationen

www.teilhabeberatung.de
www.gemeinsam-einfach-machen.de

Sind Sie interessiert?

Dann melden Sie sich doch einfach bei

Diakonisches Werk Emmendingen

Eileen Homburger
Karl- Friedrich-Str. 20
79312 Emmendingen
Tel.: 07641/9185-13
Fax: 07641/9185-18
Email: homburger[at]diakonie-emmendingen[dot]de

Silke Funk
Tel.: 07641/9185-16
Fax: 07641/9185-18
Email: funk[at]diakonie-emmendingen[dot]de

Lebenshilfe Kreisvereinigung Emmendingen e.V.

Geyer-zu-Lauf-Str. 34
79312 Emmendingen
Tel.: 07641/93341-214
Fax:  07641/93341-209
Email: hoffmann[at]diakonie-emmendingen[dot]de

 

Haben Sie Interesse, uns ehrenamtlich zu unterstützen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir freuen uns auf Sie!