Ansprechpartner
Faltblatt Migrationsberatung

Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE)

Menschen, die aus anderen Ländern zu uns kommen, haben ein Recht auf fachkundige Beratung. Die Migrationsberatung des Diakonischen Werks in Emmendingen bietet allen Zugewanderten Begleitung und Unterstützung an. Die neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger hoffen für sich und ihre Familien auf gute Perspektiven, eine Arbeitsstelle, gute Ausbildung und Berufschancen für ihre Kinder, eine passende Wohnung, neue soziale Kontakte und Teilhabe am Leben in der Gesellschaft. Von ihnen wird erwartet, dass sie sich im Alltag rasch zurecht finden und sich integrieren. Dieser Prozess dauert manchmal Monate, manchmal aber auch einige Jahre. Als kirchlicher Wohlfahrtsverband übernimmt das Diakonische Werk Mitverantwortung. Es unterstützt die Menschen bei der Integration in die Gesellschaft und setzt sich für ihre Rechte ein, unabhängig von Alter, Geschlecht, Religion, Nationalität oder politischer Überzeugung. 

Wir unterstützen Sie
 
  • bei der Suche nach Deutsch-/Integrationskursen
  • bei Fragen zu Arbeit und Ausbildung und der beruflichen Eingliederung
  • bei Geldproblemen und sozialen Fragen
  • bei der Familienzusammenführung
  • bei Fragen zu Kindergarten, Schule und Berufsausbildung Ihrer Kinder
  • bei Fragen zum Aufenthalt in Deutschland
  • in Fragen zur Gesundheit und der Krankenkasse
  • bei Fragen zur Erziehung und Familie
  • bei der Wohnungssuche, auch Seniorenwohnungen
  • beim Ausfüllen von Formularen
  • bei Gängen zu Ämtern und Behörden
Die Beratung ist vertraulich und kostenlos.
 
Zuständig für folgende Gemeinden:
Freiamt, Sexau, Vörstetten, Reute.
 
Kontaktzeiten:
Di. 09.00 - 12.00 Uhr
Do. 15.00 - 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung
 
Beraterin:
 
Michaela Rotermund-Kaplan
Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Integrationscoach
Bitte beachten Sie die neue Telefonnummer: 07641 / 9335138
Mobil: 0176 / 20472106
 
Quelle: BAMF
Quelle: BAMF